Nachruf Bernd Raschig

Gedenken an Bernd Raschig


Jahrelang war er uns ein Mentor und Begleiter und hat uns entdecken lassen, was einer seiner wichtigsten Lebensbereiche war: das Klettern im Elbsandsteingebirge.
Seine Lehren, seine Tipps waren so stark, dass manch einer von uns aus der Porschdorfer Klettergruppe
über sich, über viele von uns leistungsmässig hinauswachsen konnte.
Eine seiner grössten Sorgen uns gegenüber war, dass diese Gruppe bestehen bleibt, auch wenn er nicht
mehr unter uns weilt.
Nun ist es soweit, viel zu schnell müssen wir auf Dich verzichten, lieber Bernd!
Die Lücke, die Du hinterlässt, ist gross. Werden wir sie schliessen können? Wollen wir sie schliessen?
Du wirst in unseren Gedanken bleiben, Deine Tipps, Dein Elan und Deine Liebe zu dieser Art, sich in der
Natur zu bewegen werden in uns allen weiterleben!


Die Porschdorfer Klettergruppe III bis VI
Chemnitz im November 2020


11. Dezember 1939 – 13. November 2020

Wir trauern um Bernd Raschig, Ehrenmitglied der Sektion Chemnitz. Bernd war ein begeisterter Sandsteinkletterer, ein verlässlicher Kletterpartner und Freund, die Lücke die er hinterlässt, wird nicht zu füllen sein.

Bernd hatte als Seilgefährte von Kurt Richter und vielen Kletterern der Region Karl-Marx-Stadt/Chemnitz umfassende Kenntnisse der sächsischen Felsen erworben. Mit großem Enthusiasmus und Können kletterte er sowohl in den Alpen als auch in anderen Gebirgen. Um die Traditionen des sächsischen Kletterns weiter zu geben, gründete er die Klettergruppe III – VI, die er über viele Jahre leitete. Wir kennen ihn als Organisator, Kenner der sächsischen Felsenheimat, Vorsteiger und zuverlässigen Kameraden. Mit seinen Erfahrungen und seinem Wissen half er jüngeren Bergfreunden, sichere Vorsteiger zu werden.

Bernd übernahm Verantwortung im Ehrenamt, er leitete die Bergsteigersektion von Lok Karl-Marx-Stadt. In der Arbeitsgemeinschaft „Geschichte des Bergsteigens in der Region Chemnitz“ arbeitete er aktiv mit. Seine Abenteuer, die Erlebnisse und die Leistungen seiner Sportfreunde wurden von ihm in einer Artikelfolge des Mitteilungsheftes der Sektion Chemnitz dokumentiert und so dem Vergessen entrissen. Dafür danken wir ihm von Herzen.                                                                                  

Bernd lebte und vermittelte die Ethik des sächsischen Kletterns. Die Klettergruppe fortzuführen ist uns Vermächtnis. Nicht nur, um dabei an ihn zu denken, sondern auch die Freude, die er beim Klettern empfand, immer wieder selbst zu erleben und weiter zu geben. 

Bernd war uns als Bergsteiger immer Vorbild. Für uns ist es  Verpflichtung, in seinem Sinne das sächsische Klettern zu bewahren und zu entwickeln.  

Die Sektion wird sein Andenken in Ehren halten.

Vorstand der Sektion Chemnitz e. V.                   November 2020

Suchen und Finden
Kategorie suchen
eMail-Verteilung abonnieren
Newsletter und/oder Rentiere-Info abonnieren - bitte Themen-Häckchen entsprechend bearbeiten
Aktuelles – neueste Beiträge